Medienmitteilung

Rückblick auf die erfolgreiche 20. Kunstausstellung Trubschachen 2017 und Neuausrichtung

In seiner Hauptversammlung vom 3. November 2017 feierte der Kulturverein Trubschachen den Erfolg der 20. Kunstausstellung 2017 und dankte den über 430 Freiwilligen für ihren grossen Einsatz. Wiederum zeigte ein begeistertes, gesamtschweizerisches Echo, dass bei vielen Menschen ein eindrückliches, schönes Kunsterlebnis im Herzen bleiben wird. Über 43‘000 Besucherinnen und Besucher von nah und fern erfreuten sich an der Kraft und Vielfalt grosser Schweizer Kunst.

Nun ist mit der Jubiläumsausstellung der Zyklus der Kunstausstellungen zur Vollendung gekommen, der Kulturverein Trubschachen will seiner Zielsetzung in Zukunft mit neuer Ausrichtung dienen. Die Grundidee geht auf die Anfänge der Lehrtätigkeit von Walter Berger in der Dorfschule von Trubschachen zurück: durch begeisternde Berührung mit bildender Kunst und Musik zu ganzheitlicher Bildung und verbindender Freude aller Generationen beitragen. Aus seinen ersten kleinen Ausstellungen in einzelnen Zimmern des alten Dorfschulhauses in den 50er-Jahren, haben nach dem Bau eines neuen Schulhauses die grossen Gemäldeausstellungen Trubschachen im Jahre 1964 ihren Anfang genommen. Zu Beginn alle zwei Jahre, später alle drei und schliesslich alle vier Jahre gestaltete jeweils ein Ausstellungsteam des Kulturvereins eine Schau von bekannten Gemälden, und später auch von Skulpturen berühmter Schweizer Kunstschaffenden. Die grossen Namen wie Albert Anker, Giovanni Segantini, Ferdinand Hodler, Giovanni Giacometti, Cuno Amiet, Eduard Vallet, Félix Vallotton u.a. waren immer wieder in eindrücklicher Vielfalt zu sehen. Jede Ausstellung folgte einem bestimmten Thema und baute die Brücke von den „Ikonen“ der Schweizer Kunst bis zu bekannten Werken zeitgenössischer Kunstschaffender. Entsprechend der Leitidee des Gründers, Walter Berger, war die Aufgabe der 20 Kunstausstellungen „Kunst mitten ins Leben zu bringen“.

Aufgrund der zunehmenden konservatorischen Schutzbedürftigkeit der Gemälde der grossen Meister sowie der stets steigenden Versicherungswerte haben nun die Bedingungen für die Sicherheit und Infrastruktur die Grenzen des Machbaren erreicht. Zudem sind die generell wachsenden Anforderungen an die Professionalisierung aller Aufgabenbereiche der Ausstellungsvorbereitung und -durchführung kaum mehr durch eine Organisation von Freiwilligen zu bewältigen. Aus diesen Gründen war die Jubiläumsausstellung 2017 nun der krönende Abschluss der Kunstausstellungen Trubschachen. Der Kulturverein Trubschachen will sich jetzt mit neuer Zukunftsausrichtung auf die ursprüngliche Zielsetzung konzentrieren. Der Vorstand wird ein Strategieteam bilden und an der nächsten, im November 2018 stattfindenden Hauptversammlung die neuen Projekte und Strukturen präsentieren. Aus dem Kern der Schule sollen gezielte, neue Anlässe und Projekte für Kunst, Gestaltung und Musik immer wieder berührende und erhebende Impulse und Begegnungen „mitten im Leben“ schenken.

Weiterlesen …

Erfolgreich beendet

Die Jubiläumsausstellung Trubschachen hat grossen Anklang gefunden und viele Kunstinteressierte aus der ganzen Schweiz begeistert. Rund 43‘000 Besucherinnen und Besucher sind ins schöne Emmentaler Dorf gekommen, um Werke bekannter Schweizer Kunstschaffender von Ferdinand Hodler und Giovanni Giacometti bis in die Gegenwart zu sehen. Es war erneut eine Ausstellung von hoher Qualität, die lebendige Vielfalt der Schweizer Kunst der letzten 160 Jahre auf einer eindrücklichen Zeitreise bis ins heute erlebnisreich wiederspiegelnd.

Wieder waren es 430 freiwillige Helferinnen und Helfer, welche dieses einzigartige Schweizer Kunst-Grossereignis möglich machten. Trubschachen ist wirklich mehr als eine Ausstellung, man erlebt „Kunst mitten im Leben“. Zum einzigartigen Ausstellungskonzept gehören auch die kunstvoll gestalteten Blumenarrangements sowie die harmonisch passenden Teppiche, das schmucke Dorf, die gepflegten Gärten und die sprichwörtliche Gastfreundschaft des Emmentals.

Weiterlesen …

Kunstschaffende

Die 20. Kunstausstellung Trubschachen 2017 wird rund 200 Gemälde und Skulpturen berühmter Schweizer Künstlerinnen und Künstler zeigen. Von grossen Werken der Klassik wird die Brücke gebaut bis in die Gegenwartskunst.
Mit einem Klick auf die Namen der Künstlerinnen und Künstler in der Rubrik Kunstschaffende erfahren Sie mehr über deren Schaffen und Sie sehen bereits eine Auswahl der ausgestellten Werke.

Weiterlesen …